Gewessler zur Abhängigkeit von Russengas

Views: 208

Wenn Gewessler zu einer Pressekonferenz einlädt ist immer mit neuen Belastungen für die Bürger in Österreich zu rechnen.

Gewessler: „ Aufgrund meiner Massnahmen sinkt der Gasverbrauch in Österreich deutlich.“

Na, das ist wirklich nicht schwer, diese Frau hat dafür gesorgt, daß die Gaspreise in Österreich in unermessliche, kaum mehr leistbare Höhen gestiegen sind. Der Verbrauch sinkt weil sich die Bevölkerung die Gaspreise nicht mehr leisten kann.  Von der Industrie, die durch diese hohen Preise international kaum mehr wettbewerbsfähig ist, gar nicht zu reden.

Gewessler: „ Ich bin der festen Überzeugung, es ist unsere staatspolitische Verantwortung, hier weitere Maßnahmen zu setzen.“

Das heißt, aus der grünen Sprache übersetzt, der nächste Winter wird in vielen Wohnungen sehr kalt, weil die Preise nochmals angehoben werden.

Gewessler: „ Wenn die Gasversorger am liberalisierten Gasmarkt nicht aus eigenen Stücken tätig werden, dann heißt das, es braucht gesetzliche Verpflichtungen.“

Das ist der Hammer, als es um den Eingriff in die Preisgestaltung zur Entlastung der Österreicher ging, wurde uns gesagt, es ist leider nicht möglich, die ÖMV und andere sind Aktiengesellschaften, trotz Beteiligung ist leider durch das Aktiengesetz ein Eingriff nicht möglich. Die Österreicher wurden also vollinhaltlich belogen.  Wenn es Ihren ( Gewesslers ) Zwecken dient, ist eine gesetzliche Verpflichtung sehr wohl denkbar, wenn es um die hohen Preise geht, dann geht das leider  nicht?

Gewessler: „ Es gibt genug nicht russisches Erdgas in Europa, der Herkunftsnachweis ist über den gemeinsamen Einkauf der EU leicht möglich“

Das mag schon sein, aber abgesehen von norwegischem Gas, ist ein sehr grosser Teil das amerikanische Frackinggas, nachweislich die allerdreckigste Art von Gas, das zu bekommen ist, das stört die Grüne aber nicht besonders. Wie es überhaupt nach Österreich kommen soll in grossen Mengen, darüber schweigt  sich Gewessler aus. Und was den gemeinsamen Einkauf der EU betrifft,  das jüngste Beispiel mit den Corona Medikamenten ist anscheinend schon vergessen, zu teuer, Korruptionsverdacht und wieder einmal involviert die EU Präsidentin Van der Leyen.

In diesem Zusammenhang sei Frau Gewessler gefragt, was denn aus dem Gas geworden ist, das Sie nach einem Flug mit dem Privatjet, pardon Bedarfsflieger, nach den Emiraten, versprochen hat. Gross angekündigt von Nehammer und Gewessler, (ein Tanker?) aber ein Luftgeschäft, auschließlich dazu gedacht, die Bevölkerung zu täuschen.  Aber es war ja ein schöner Flug in eine warme Gegend!

Gewessler: „ Österreichische Energieunternehmen kaufen zu wenig nicht russisches Gas ein… Das ist ein Zeichen von Marktversagen und wenn der Markt versagt, muß der Staat eingreifen.“

Wieder das gleiche. Wenn die Energieunternehmen die Bevölkerung mit räuberischen Methoden ausbeuten und Milliarden Gewinne einfahren ist ein Eingriff nicht möglich, wenn es Gewesslers Zwecken dient, ist es eine Selbstverständlichkeit.  Die hohe Rendite war ihr noch sehr recht, der Staat war  einer der grössten Profiteure der hohen Preise, damit konnte sie das von den österreichischen Steuerzahlern erpresste Geld grosszügig in der Ukraine, in Afrika, bei diversen NGOs und wer weiß wo sonst noch verteilen.

Gewessler: „ Deshalb schlage ich eine rechtliche Diversifizierungsverpflichtung für Versorger österreichischer Endkunden vor….“

Für Versorger österreichischer Endkunden? Der Frau ist sehr wohl bewusst, daß sie für eine weitere Verteuerung  und nichts anderes heißt das, russisches Gas ist immer noch das billigste, bei der Industrie bei der ÖVP keine Chance hat.  Also wird die österreichische Bevölkerung wieder für ihre ideologiegetriebenen Phantastereien herhalten müssen, einen weiteren Griff in die Geldbörse. Die für dieses Gesetz notwendige Zweidrittelmehrheit braucht ihr kein Kopfzerbrechen zu verursachen, die SPÖ wird da natürlich wieder zustimmen. Bei einer Energiepreisbremse wäre das schwerer gewesen, denn auch die Genossen haben sich mit der Wienenergie maßlos bereichert.

Gewessler: „….daß wir den Ausstieg aus den langfristigen Verträgen mit Gazprom vorbereiten müssen…“

Vertragsbrüchig werden ist für diese Grüne kein Problem, gilt aber für die Grünen allgemein. Ich möchte da an die deutsche Bärbock erinnern, mit ihrer Aussage: „ Es interessiert mich nicht, was meine Wähler von mir denken!“

Gewessler:  Das Auslaufen der Transitverträge über die Ukraine im Jahr 2025 birgt die Gefahr daß Russland das als Vorwand nimmt, Gas wieder  als Waffe zu verwenden.“

Die Ukraine mit ihrer völlig korrupten Führung, die laut Aussage ihres Möchtegern Präsidenten Selenskyi ab Ende heurigen Jahres keine weitere Lieferung von Gas mehr zulassen will ist völlig unschuldig. Die Kriegshetzer in Österreich, dicht an die Kriegshetzer der EU angeschlossen ( die Reihen dicht geschlossen…..? ) schicken Milliarden in dieses Land, ich darf nur an den Geldbriefträger von Gewessler, Van der Bellen, nebenbei noch Bundespräsident in Österreich erinnern, der dort mit 10 Milliönchen aufgetaucht ist. Die Bevölkerung wird natürlich nicht gefragt.

Wie völlig verquer muss denn ein Gehirn funktionieren um zu behaupten, dass, wenn die Ukraine kein Gas mehr nach Österreich durchläßt, Putin schuld ist und das als Waffe verwendet?

Aber es geht noch dümmer:

Gewessler: „ …der rasche Beschluss einer österreichischen Sicherheitsstrategie, die Abhängigkeit von russischen Gaslieferungen ist eine grundlegende Gefahr für die Sicherheit unseres Landes….“

Sie hat da schon etwas ausgearbeitet?  Halbwegs sicher werde ich mich erst fühlen, wenn diese Frau aus der Regierungsverantwortlichkeit verschwunden ist, und keine Sekunde früher!

Gewessler: „ Wir müssen einer Realität ins Auge blicken, die Realität ist nicht schön…

Woher will sie denn das wissen,diese Frau hat keine Ahnung von der Realität, die lebt schon ihr ganzes Leben in einer Parallelwelt.

Gewessler: „ ….raus aus der Abhängigkeit, Abhängigkeit, die Wohlstand gefährdet, Abhängigkeit, die der Wirtschaft schadet und Abhängigkeit die unsere Zukunft gefährdet…

Weg von Gewessler,  Gewessler, die unseren Wohlstand gefährdet, Gewessler die der Wirtschaft schadet, und Gewessler, die unsere Zukunft gefährdet. Es gibt für manches doch einfache Lösungen.

Gewessler: „ Es ist völlig klar, wenn Russland unseren Gashahn auf und zudrehen kann…

Wenn der irre Selenskyi den Gashahn zudreht ist das etwas anderes?

Gewessler:  Ich will, daß dieses Land in eine Situation kommt, in der die Menschen sich sicher sein können, daß sie gut versorgt sind…

Das geht auch ganz einfach, Gewessler tritt zurück.

Auf die Frage eines Journalisten, ob dies auch mit dem Koalitionspartner abgesprochen ist

Gewessler: „ Diese Vorschläge sind nicht neu, sie sind auch unserem Koalitionspartner bekannt, wir arbeiten jetzt die gesetzlichen Vorlagen aus und gehen dann schnellstmöglich in die Gespräche, bla, bla , bla

Das heißt wieder vom grünen Sprech übersetzt, die ÖVP hat keine Ahnung, aber sie ist zuversichtlich, daß sie Nehammer, wie auch bisher immer, vor sich her treiben kann.  Diesem Nehammer,  der als Bundeskanzler einen Österreichplan vor gestellt hat, in dem er darlegt, was er tun würde wenn er Bundeskanzler wäre. Verwirrt? Geht allen so seit dieser Vorstellung.

Gewessler: ….wir haben einen Zeithorizont, der über diese Legislaturperiode hinausgeht…

Das läßt hoffen.

Viel ist zu dieser Pressekonferenz nicht weiter zu sagen, die Hoffnung ist aber da, daß diese Frau Österreich nicht weiter ruinieren kann, weil sich die ÖVP durch weitere irrsinnige grüne Vorhaben schon aus Selbstschutz nicht noch mehr in den Abgrund ziehen lassen wird. Aber bis September ist leider noch eine lange Zeit.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert