Regierung Kurz, Inkompetenz – Versagen – Unfähigkeit !

Nun ist es eingetreten, ein völliger Lockdown droht , weil diese Regierung so ziemlich alles versäumt und falsch gemacht hat was nur immer möglich war. Es zeigt sich, was hinter der Arroganz von Bundeskanzler  Kurz steckt, nichts, totale Unfähigkeit mit der Corona Pandemie auch nur im Rahmen fertig zu werden.  Seine „Befähigung“ endet bei Pressekonferenzen, bei denen nichts gesagt wird, oder, wie gestern, bei einer Pressekonferenz deren einziger Zweck es war die nächste anzukündigen.

Es ist nicht mangelnde Transparenz, die man der Regierung vorwerfen kann,  die können nichts sagen weil sie nichts wissen und müssen nun in aller Eile Löcher stopfen und Maßnahmen ergreifen, die schon längst in der berühmten  „leeren“ Schublade von Anschober hätten vorhanden sein müssen. Da wird wieder dilettiert und zusammen geschustert, daß einem das blanke Grauen packt. Da kann man sich schon vorher vorstellen, wieviel wieder vom VfGh zurückgewiesen werden wird.

Mit einem Lehrer Anschober, mit der Chefvirologin Köstinger, die dazu noch einer ökologischen Agrarreform in Brüssel einen Riesen Arschtritt verpasst hat, die TAZ titelte: „ Brüssel scheißt auf die Umwelt“,  ganz nebenbei noch ein paar Schlupflöcher geschaffen hat, der von ihr sogenannte österreichische Weg, kann die Lage nicht unter Kontrolle gebracht werden.

Ein Herr Nehammer, der, zwar martialisch auftritt, aber zu feig ist um bei deiner Anti Corona Demonstration in Wien bei der alle Regeln gebrochen wurden, eine Räumung  anzuordnen, also ebenfalls Maul aufreissen und nichts dahinter.

In Anlehnung an Ihre Ansprachen im Frühjahr, Herr Nehammer,  Sie und ihre Regierung bringen in Österreich die Betriebe und die Menschen um, und nicht die zwei Omas, die auf einer Parkbank saßen und von Ihnen hart bestraft wurden.

Ein Herr Vizekanzler Kogler, der hilflos irgendwo im Hintergrund agiert, und mit seinen Grünumfärbungen, siehe Kulturstaatssekretärin Lunacek, die übrigens die nur in dieser Beziehung schnell lernenden Grünen auch in anderen Bereichen blitzartig durchgeführt haben, gar nichts auf die Reihe bringt. Ein paar markige Sprüche sind eben zu wenig, Herr Kogler.

Die Frustration in der Bevölkerung steigt und das Vertrauen in diese an Ignoranz und Sturheit nicht mehr zu überbietenden Regierung sinkt in erschreckendem Ausmaß.  Eben exponentiell, dieser  Ausdruck wurde uns ja in unzähligen Pressekonferenzen andauernd um die Ohren gehauen.

Die wenigen Zahlen über die man Bescheid wusste waren falsch,  die Prognosen waren falsch, wurden aber  immer wieder bei Pressekonferenzen als Wahrheit vorgebetet. Es gab genügend warnende Stimmen, waren aber politisch nicht opportun, also nicht relevant. Daß diese Chaostruppe bis heute keine Kenntnis über die genaue Anzahl der Spitalsbetten insbesondere der  Intensivbetten hat, ist leider keine Ausnahme sondern eine logische Folge dieses Dilettantismus. Wieviel Ahnungslosigkeit oder Bösartigkeit, oder beides, müssen denn die Österreicher noch ertragen. Wobei die Aussendung eines Entwurfes vor den letzten Verordnungen ausschließlich an die ÖVP regierten Bundesländer an Bösartigkeit nicht mehr zu überbieten ist.

Eins Schulterschluß mit allen im Parlament vertretenen Parteien, mit allen Landeshauptleuten, der dazu dienen würde Gesetze und Verordnungen in rechtlich einwandfreier  Form zu Papier zu bringen, findet aus reiner Arroganz nicht statt. Es wäre ja katastrophal, wenn dann endlich eine Besserung der Situation eintritt und diese  nicht Kurz wieder lautstark auf seine eigen Kappe heften könnte. Der Sunnyboy ,der laut eigener Definition alles richtig macht. Mit dem Kalkül, daß die SPÖ ohnehin, auch bei jedem kleinen Knochen, der ihnen zugeworfen wird, mit dem Schwanz wedelt und allem zustimmt. Beim Umfallen ist die SPÖ reif für das Buch der Rekorde.

Jetzt wird wieder alles in Bausch und Bogen weggesperrt, ohne daß auf irgendwelche Zahlen, falls überhaupt vorhanden, zurückgegriffen wird und eine ausgewogene Verordnungslage zustande kommt.

Leider ist es durch diese permanente  Tatsachenverweigerung, und durch die politischen Spielchen der Kurz Regierung, die ausschließlich die eigene Klientel betraf, nicht mehr 5 Minuten vor sondern schon 10 nach Zwölf. Jetzt ist Schluß mit Lustig, bezweifle aber, daß das dieser Regierung klar ist.

Eine Antwort auf „Regierung Kurz, Inkompetenz – Versagen – Unfähigkeit !“

  1. Und das der Bundeskanzler die Menschen in Österreich für das Chaos verantwortlich macht, schlägt dem Fass den Boden aus. Natürlich halten sich nicht alle an die diversen Vorschriften. Aber ist es nicht Aufgabe von Nehammer, Recht und Ordnung zu kontrollieren (Demos ect). Nur die Inszenierungen bei den diversen Pressekonferenzen sind zu wenig. Die Schließung der Gastronomie, die alle Auflagen mehr als erfüllt hatte, halte ich für einen großen Fehler. Jetzt werden halt die Partys im privaten Bereich stattfinden (Halloween). Auf die nächsten Wochen kann man gespannt sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.