OE24 – Der Krawallsender ?

Der nach amerikanischen Muster ausgerichtete „Nachrichtensender“ OE 24 kam durch die Coronakrise zu Rekordquoten bei in Österreich empfangbaren Sendern. Das ist aber sicher nicht seiner hervorragenden Berichterstattung geschuldet, sondern einfach an der Schwäche und mangelnden Flexibilität aller anderen, speziell des ORF, der lieber seine alten Förster vom Silberwald Uraltfilme ausstrahlte, statt einer zeitnahen Krisenberichterstattung.

Das scheint dem Senior Wolfgang Fellner aber ziemlich zu Kopf gestiegen sein, er hält sich mittlerweile für so eine Art Fernsehgott, bevormundet Diskussionsgäste wie Mitarbeiter, weiß immer alles besser und hält seine Meinung für die alleine seligmachende, daher auch das gute Verhältnis zur Regierung Kurz, die ja ebenfalls glaubt, die Wahrheit für sich  gepachtet zu haben. Die immer offensichtlichere Anbiederung an Kurz und Co passt da genau dazu. Eine richtige Diskussion zu führen wird er nie mehr lernen, es wäre für ihn ohne weiteres möglich sich selbst zu interviewen, das wäre sogar abendfüllend, auch die Widersprüche könnte er dann mit sich selbst diskutieren, ein interessanter Versuch.

In seiner Zeit in den USA muß er das Wort live völlig mißverstanden haben, da ist alles live was in etwa jünger als eine Woche ist. Wäre Wolfgang Fellner Bäcker, würde er das Brot vom Montag am Freitag nach seinem Verständnis noch durchaus als frisch durchgehen lassen.

Der Sender war anfänglich eine interessante Alternative, ist aber jetzt durch Selbstüberschätzung und völlig chaotische Programmgestaltung einfach für Zuseher belanglos geworden. Auch das völlig veraltete und störanfällige technische Equipment, (Billigsdorfer ?) das andauernd zu Ton- und Bildausfällen, speziell bei Ausseninterviews, führt,  trägt nicht gerade zu einer positiven Sicht dieses Senders bei. Auch die Regie und Tontechniker dürften nicht gerade zu den Besten ihres Fachs gehören. Das Fernsehbild ist völlig zugepappt mit mit Werbung und anderen sogenannten Informationstreifen, bald werden die Redakteure und Gäste gar nicht mehr zu sehen sein, das wird dann etwa so wie Radio mit Lesetexten. Sich selbst wird er aber wohl kaum aus dem Bild nehmen.

Es ist schade, daß die wohl interessanteste Paarung, Cap – Westenthaler, die zu den absoluten Highlights des Senders gehört nun auch den Programmplatz wechselt wie Fellner seine Hemden, und das ausschließlich um wieder ein uninteressantes Interview mit irgend einem Regierungsmitglied einzuschieben, das zum zehnten Male die gleichen Plattitüden von sich gibt. Auch daß die beiden sich von Fellner Senior dauernd ins Wort fallen lassen, wundert und erschwert auch das Verstehen des gerade gesagten. Schließlich sind die Zwei langjährige Politikprofis die sich in ihren Parteien und auch im Parlament auch immer durchzusetzen wussten.

Die ständige Betonung der völligen Unabhängigkeit des Senders ist komplett aus der Luft gegriffen, die Abhängigkeit von Werbung kann wohl niemand übersehen, der auch nur ab und zu auf diesen Sender schaltet. Dazu kommt jetzt noch die Einschleimung bei der Regierung Kurz , es ist augenfällig wie Fellner Kurz ständig verteidigt, auch gegenüber seinen Interviewpartnern. Die Werbung wird gnadenlos darüber geschaltet, ob dabei noch ein Satz oder mehrere der sich gerade im Bild befindlichen Person abgeschnitten wird ist vollkommen egal. Dazu die falschen sogenannten Live Einblendungen, die vielleicht mal live waren und die „Breaking News“ die meist schon vorher zumindest im Internet zu finden waren.

Der geringe Qualitätsanspruch des Senders richtet sich an eine bestimmte Zielgruppe, ähnlich den amerikanischen Boulevardblättern, nämlich die Absolventen eines 2 jährigen Facebook Studiums, dazu noch postgradual ein Jahr Twitter und günstigenfalls noch Anhänger diverser Verschwörungstheorien.

Sollte ich die Diskussion Cap – Westenthaler, eigentlich zu anspruchsvoll für die Seher dieses Mediums, noch das eine oder andere Mal sehen, weil wieder halbwegs zur gleichen Zeit werde ich mich freuen, sonst aber würde es mich nicht weiter stören, wenn dieser Sender nicht empfangbar wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.