Die ( IMpf) Katze ist aus dem Sack

Wie ich geschrieben hatte, der Billig Impfstoff von Astra  Zeneca ist für die breite Masse in Österreich gedacht, für das tumbe Volk  gut genug.  Eine EU Zulassung ist  nicht vor Anfang März zu erwarten, wie von der europäischen Arzneimittelbehörde zu hören war.  „ Danach haben wir unsere Impfstrategie ausgerichtet“  so wörtlich Anschober,  richtig erleichtert, daß er seine Unfähigkeit, eine Impf Infrastruktur zu errichten um mindestens 2 Monate in die Zukunft schieben kann.  Außerdem hat er damit seinem Herrn, BK Kurz einen Bärendienst erwiesen,  der heute auf Anfrage zu diesem Thema mit steinernen Gesicht erklärte, daß dem so nicht sei, daß auch genügend Dosen von Biontech und  dem nächsten Kandidaten Moderna zur Verfügung stehen. Vielleicht hätten sich die beiden vorher absprechen sollen.  Erzürnt war der Bundeskanzler wahrscheinlich nur deshalb, daß es jetzt schon öffentlich geworden ist.  Welchen Impfstoff Politiker erhalten werden, darüber hat er kein Wort verloren.

Koste es was es wolle gilt nur für eine bestimmte Kaste,  der breite Rest muß nehmen was übrig bleibt.

Daß dieser Vektorimpfstoff, der auf Adenoviren von Affen basiert, nur eine 70%ige Wirksamkeit hat spielt keine Rolle, Astra Zeneca hat eine neue Impfstudie begonnen,  die man gar nicht abwarten muß, das Ergebnis ist jetzt schon klar, wetten daß  dieser Impfstoff dann eine ebenso hohe Wirksamkeit wie die der Konkurrenz  haben wird.

Daß auch der ORF, dieser Privilegienstadel, als einer der ersten mit Impfstoff versehen wird, fällt da schon gar nicht mehr besonders auf.  10 Mann werden wohl ohne Infektion bleiben und die reichen vollkommen für die vielen Wiederholungen aus,  bei den Nachrichten ist der ORF völlig im Hintertreffen,  bis  da was kommt, haben die Privatsender längst informiert.  Gerade gut genug für dieses lächerliche Schauspiel der Erstimpfung, diese Inszenierung war natürlich eine Sondersendung wert?

Ich war nie ein Impfgegner, ganz im Gegenteil, aber diesen Billig Impfstoff kann sich Herr Kurz  auf den Hut stecken, wenn ich mir den Impfstoff hier nicht aussuchen kann, muß ich eben warten, bis in den angrenzenden Ländern, die ja alle beim Impfen weit vor Österreich sein werden,  ein mRna  Impfstoff gegen Bezahlung erhältlich ist.

Noch schlimmer ist es bei den sogenannten Freitestungen,  diese genügen unserem, in seinem Glauben allmächtigen, Kurz jetzt auch nicht mehr. Ab einer bestimmten Inzidenz  ( angeblich ab 150, aber die Zahlen die diese Herren in ihren Pressekonferenzen genannt haben, stimmten ja noch nie ) will er alle gesunden Bürger einsperren,  die seinen Gelumpe Test nicht machen wollen, und zwar vollständig, in Form einer Quarantäne,  also keinen Schritt mehr vor die Haustüre, völlig grundlos und unbestimmt wie lange. Es gibt anscheinend schon Absprachen mit Rendi Wagner, er braucht ja noch eine Partei im Parlament um das durchzusetzen,  sonst könnte er das nicht mit solcher Bestimmtheit auf den Tisch legen. Vielleicht liebaügelt die rote Parteivorsitzende schon mit dem Vizekanzler, irgendeine Ausrede für diesen weiteren Umfaller wird ihr schon wieder einfallen. Kein Wunder, daß dieser Partei die Wähler in Scharen davonlaufen.

Meine einzige Hoffnung liegt bei den NEOS und den Blauen,  beides Parteien, die ich sonst nicht gerade ins Herz geschlossen habe,  aber als Pragmatiker muss man eben manchmal mit den Wölfen heulen. Ich hoffe auf den Aufruf zu Massendemonstrationen in ganz Österreich von den beiden, auf einer Demo war ich bisher in meinem ganzen Leben noch nie, aber hier werde ich dabei sein, egal wie lange es dauert.

 

Wie weit ist Kurz noch bereit zu gehen,  Sender schließen, kritische Zeitungen verbieten, laute Regierungskritiker wegsperren, zuzutrauen ist ihm mittlerweile alles? Bedingt durch seine Ahnungslosigkeit fühlt er sich auch noch im Recht.  Bei keiner Regierung bisher in Österreich waren die Worte des Ökonomen  Hans Hermann Hoppe zutreffender: “ Bei Menschen, die eine politische Laufbahn anstreben handelt es sich zum Großteil um eine Ansammlung von Nulpen, Flaschen und Versagern, die die noch nie in ihrem Leben ein Produkt hergestellt oder eine Dienstleistung erbracht haben, die irgendjemand freiwillig mit seinem eigenen Geld gekauft hätte.“

In diesem Sinne,  ein gutes neues Jahr !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.