Kurz entmachtet Anschober – wirklich?

 

Laut Pressemeldungen  ist Kanzler Kurz endgültig der Kragen geplatzt, um die, ohnehin schon vorhandene, starke Beschädigung seiner Person, nicht noch weiter zu verstärken, sprach er ein “ Machtwort“!

Die vorhandenen Impfdosen sollen sofort geimpft werden, seiner Aussage zufolge sollen im Jänner noch 250 000 Impfungen stattfinden.  Auch die Generation 80+  die sich zu Hause befindet soll ebenfalls sofort das Vakzin bekommen.

„Je schneller wir die ältere Generation und vulnerablen Gruppen impfen, desto besser werden wir die Krankenhäuser und Intensivstationen entlasten“, so Kurz. Der Schutz dieser Menschen stehe in den kommenden Wochen im Fokus der Impfungen.

Ausser der Frage, wie war es bisher, bloße Ankündigungen in dieser Richtung gab es zur Genüge, wie will er das bewerkstelligen?

Weiterhin die Durchführung in der Hand von Anschober und seinem völlig unfähigen Team belassen, das wird nicht klappen,  daß die es nicht können, haben sie zur Genüge bewiesen. Eine eigene Abteilung im Kanzleramt etablieren, wie lange dauert das? Es müsste alles neu organisiert werden, Anschober hat ja keinerlei Infrastruktur und Logistik aufgebaut. Es nichts da im Gesundheitsministerium  ausser massenhaft Protokolle über Pressekonferenzen. Es ist nur zu hoffen, daß die überhaupt wissen, wo die Impfstoffe gelagert werden.

Bisher war das Credo der Regierung einsperren, statt impfen, wer soll daran glauben, daß sich das ganz plötzlich ändert?  Die Unfähigkeit von Anschober ist schon Monate bekannt, warum erst jetzt Maßnahmen ergreifen? Alles zu spät, oder gibt es doch noch einen Lichtblick für die Bevölkerung.

Fest steht, daß Kurz erst reagiert hat, als die Kritik an ihm immer lauter wurden, seine Beliebtheitswerte sanken und er damit rechnen musste, daß Demonstrationen vor dem Kanzleramt stattfinden. Demonstrationen gegen ihn und seine Amtsführung, erst das hat ihn wachgerüttelt.

Lassen wir einmal den Pessimismus beiseite, schlechter kann es ohnehin nicht mehr werden, vielleicht schafft er es wirklich das Ruder herum zu reissen und die Impfung der Bevölkerung auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Wünschen würde ich es uns allen.

Ein Gedankenexperiment, angelehnt an eine Meldung, daß Merkel eine Riesenmenge Impfdosen, die für Deutschland bestimmt waren ins Ausland versprochen hat, treu ihrem Motto: “ Wir schaffen das!“

Wenn nun der grüne Anschober auch so in dieser Richtung gedacht hat, wenn genügend Impfdosen gebunkert sind,  und niemand mehr einen Überblick hat wieviel wirklich vorhanden ist, könnte man ja, wie gesagt nur ein Gedankenexperiment, Teile des Vakzins an Flüchtlingslager weitergeben.

Wenn dann 15, 20, 25% der österreichischen Bevölkerung an Corona verstorben ist, wäre genügend Platz für die weitere Aufnahme von Flüchtlingen vorhanden.  Aber so schwarz denke nicht mal ich.

Nachtrag:

So etwas wie in Israel wäre bei uns gar nicht möglich, denn getreu der Sturheit unserer Auers und Reichs könnte übriggebliebenes Vakzin am Ende des Tages nicht verimpft werden, das ist im Plan nicht vorgesehen und der Plan ist alles.

Nachtrag:

Ich habe gerade der Pressekonferenz von Herrn Auer zugehört, er  begreift es nicht, er ist nicht in der Lage zu begreifen um was es eigentlich geht, die gleiche Faselei von der EU wie Anschober. Wenn Kurz diesen Herrn weiter einbindet, wird sich in Österreich nichts ändern.  Er redet, was irgendwann in der Zukunft einmal sein wird, Herr Auer, das interressiert niemand, es geht um jetzt, jetzt sterben Menschen. Ich bin fassungslos, ein knochentrockener Paragraphenreiter ohne jede Empathie. Also die Ansage von Kurz wieder reine Ankündigung, heisse Luft, ich hatte wirklich ein bisschen Hoffnung.

Auch Anschober ist dabei, kein Wort zur Verzögerung, nichts, nur sein üblicher Sermon, es ist vorbei, es ist schon wieder vorbei, wieder eine Kurz Blase.

 

 

Eine Antwort auf „Kurz entmachtet Anschober – wirklich?“

  1. Frau Rendi Wagner ist wieder einmal umgefallen, wie seinerzeit stetig die SPÖ in der EU, ein anderer Name, geringfügige Änderungen und schon reicht es.
    Regierungsfähig, mit solcher Wankelmütigkeit, absolut nein. Zumindest ist nun heraußen was Kurz will. Seine Gelumpe Tests verbrauchen, bevor ihm diese Riesenmenge auf den Kopf fällt. Selbsttests zu Hause – zählen nicht, alles klar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.