Covid 19 Chaos und Unfähigkeit gehen weiter

Die Zahl der Neuinfizierten heute 11 400 sagt eigentlich alles, aber in der Politik wird weiterhin laviert und gezaudert, jeder will den anderen in Verantwortung ziehen,  es gibt keinen Plan.

Ganz im Gegenteil, je dringender Maßnahmen notwendig werden, je stärker diese Coronawelle wird, desto planloser agieren die Verantwortlichen vom Bundeskanzler über den Gesundheitsminister bis zu den (schwarzen ) Ländern.  Daß die heutigen Gespräche mit den Landeshauptleuten von Salzburg und Oberösterreich rasch auch nur irgendein Ergebnis zeigen werden, hat auch der Dümmste nicht angenommen, aber daß es jetzt, wo der Hut schon lichterloh brennt, wieder einiger Arbeitskreise bedarf und eine Entscheidung solange vertagt wird, bis es gar nicht mehr anders geht und diese dann auch wieder halbherzig, ist schon fast ein Verbrechen.

Weiterhin Totalversagen auf allen Linien, derjenige, der uns das alles eingebrockt hat, der geschasste Kanzler ist irgendwo im den USA bei seinen Milliardärsfreunden verschwunden. Nun, wenn er nicht zurückkommt hat das auch etwas Gutes. Unentschlossenheit aus parteitaktischen Gründen ist das letzte was wir jetzt brauchen, leider fangen auch die hauptbetroffenen Bundesländer, Oberösterreich und Salzburg mit Ihren Landeshauptleuten zu plattern an. Frei nach Platter und Co, wir haben ja alles richtig gemacht. Es ist ja möglich, daß es auch in diesen Bundesländern einen Adler- oder Geierverein gibt, ohne den die Landeshauptleute nichts entscheiden dürfen.

Die Plattitüden, die Salzburgs Haslauer bei seiner Pressekonferenz nach dem „ Krisengipfel“ verbreitet hat waren da fast schon peinlich. Der oberösterreichische Landeschef hat sich erst gar nicht geäußert.

Noch besser der Vizepräsident der Salzburger Hoteliersvereinigung, Walter Veit, der sich sehr erfreut zeigte, daß nach Aussage Haslauers es keinen Lockdown geben wird und so der Saisonstart am  19. November pünktlich erfolgen kann. So eine Chuzpe kann ich in Anlehnung an Meinl Reisinger nur als fetzenteppert bezeichnen. Eine völlige Verkennung der Sachlage, wer soll den in ein Land Skifahren gehen, in dem die Coronazahlen in die Höhe schießen wie die Schwammerl nach einem Sommerregen. Obwohl alle von Impfung reden war übrigens in Salzburg am Wochenende keine Impfstrasse offen??

Auch der Herr Innenminister hat sich wieder einmal zu den neuen Covid Verordnungen zu Wort gemeldet und verstärkte Kontrollen und strengste Strafen angekündigt. Obwohl Nehammer sonst bei seinen Pressekonferenzen soviel heisse Luft verbreitet, daß das alleine schon für eine Erderwärmung von 1 Grad reicht, glaube ich ihm diesmal. Der Schrecken der Omas und Schulmädchen war noch nie zimperlich, wenn es um die Bestrafung der eigenen Bevölkerung ging, versagt aber jämmerlich wenn es um den Schutz der Grenzen und Flughäfen und der Terrorismusbekämpfung geht. Oder bei Ausreisekontrollen in Covid verseuchten Bezirken. Im Frühjahr war es nicht möglich Wr. Neustadt abzusperren, weil diese Stadt dafür zu gross sei. Die Australier haben das bei einer Millionenstadt wie Melbourne ohne Probleme geschafft und dagegen ist Wr. Neustadt ein Pimperldorf.

Dazu kommt noch, daß wir eine handlungsunfähige Regierung haben, die hauptsächlich mit den türkisen Skandalen beschäftigt ist und mehr mit der Ablenkung von diesen als mit wirklicher Regierungsarbeit und Krisenbewältigung . Sie hört auf die falschen Experten, was aber eigentlich egal ist, die Entscheidungen fallen dann ja ohnehin nicht nach medizinischen sondern politischen Gesichtspunkten.  Meist werden dann noch die Zahlen der Ages einer Entscheidung zugrunde gelegt, was von diesen zu halten ist, hat ein Wiener Klinikchef im Frühjahr treffend dargelegt, er sieht gar nicht mehr rein ,weil sie für den Hugo sind.

Noch ein Wort zur Gastronomie, ein Beispiel von vergangenem Wochenende.  Besuch in einem Klagenfurter Restaurant, gut, aber bei weitem nicht Haubengastronomie. Tante und Neffe, Vorspeise zu zweit, Hauptspeise 2 mal Gansl, das Dessert wieder zu zweit. Dazu ein Mineralwasser und ein Apfelsaft gespritzt, Rechnung 90 Euro. In Worten neunzig Euro? Das ist keine Unverschämtheit mehr, das ist für mich schon Wucher.  Das auch noch unter dem Hintergrund, daß bis Jahresende noch immer der halbe Mehrwertsteuersatz gilt, also 5 und 10 % statt 10 und 20%.

Die Gastronomie hat sich schon bei der Währungsumrechnung von Schilling auf Euro schamlos bereichert, jetzt peitschen sie schon wieder die Preise in schwindelnde Höhen. In keinem anderen EU Land sind die Preise in der Gastronomie so gestiegen wie in Österreich. Mir haben sie lange wirklich leid getan, weil der Lockdown für diese Branche sehr schwierig zu händeln war.  Aber zuerst das Geld der Steuerzahler kassieren, Tiroler Unternehmer haben das gleich für einen Golfausflug nach Südafrika benutzt, und dann die Preise derart erhöhen, das geht gar nicht. Dazu die Jammerei wegen fehlendem Personal, bei fairer Bezahlung wären auch diese Lücken zu füllen. Das ist aber gar nicht gewollt, statt dessen werden Genehmigungen für ausländische  Arbeitskräften, vorwiegend aus dem Osten, gefordert, die kann man billiger abspeisen und auch mit den Arbeitszeiten leichter jonglieren.

Ich warte nur noch darauf, daß die Vertreter dieser Branche auch den Umsatzentgang einfordern, der dadurch entstanden ist, weil sich viele diese Horrorpreise nicht mehr leisten können oder wollen.

Krisengewinner gab es  immer und wird es immer geben, die Dummen sind die Österreichische Bevölkerung, die sich mit einer noch nie dagewesenen Teuerungswelle, nicht nur in der Gastronomie, konfrontiert sehen und teilweise nicht einmal mehr wissen wo sie das Geld zum Heizen hernehmen sollen.  Und auch alle, die sich brav an die Vorgaben gehalten haben, Masken getragen, sich impfen ließen, und den Versprechungen der Politik und der Experten geglaubt haben, diese Dummen, ich gehöre auch dazu, müssen nun  für das Versagen der Politik den Kopf hinhalten und neue Covid Restriktionen gezwungenermaßen mittragen.

Die Pandemie ist beendet, oder wie,  Herr Kurz!

Nachtrag: KÄRNTEN

Wie heute zu erfahren war, testen die Teststrassen des Landes nur mehr bei Symptomen, für Private ist es nicht mehr möglich.

Auf der Anmeldeseite “ Kärnten testet“ geht es nicht mehr, diese Funktion ist nicht mehr verfügbar.  Was ist denn los mit dieser Landesregierung, im Gegensatz zu Burgenland und Wien reihen sich die Kärntner Roten bei den schwarzen Landesregierungen ein, zerrreden, schlafen, nichts tun.  Daß eine Beate Prettner dafür nicht geeignet ist, ist ohnehin jedem Beobachter klar, aber gibt es da nicht noch so etwas wie einen Landeshauptmann ? Vom Impfgremium des Landes rede ich gar nicht, für dieses gilt schon immer, wenn Du nicht mehr weiter weißt dann gründe einen Arbeitskreis.

Testpflicht für alle Ungeimpften wurde verordnet und Kärnten hat keine Kapazitäten, hat nichts getan im Sommer, blind und blauäugig wie unsere geniale Bundesregierung. Ich bin gespannt ob die SPÖ bei den nächsten Wahlen auch sagen wird, Euch 35% Ungeimpften brauchen wir nicht, wir wollen nicht, daß Ihr uns wählt.

Bei der Boosterimpfung ist es dasselbe, die Bundesvorsitzende Rendi Wagner forderte in einem Interview Sofort Drittimpfung für alle. Ich habe meine Frau und mich vor 14 Tagen angemeldet, wir sind beide über 60 und im 6. Monat nach der sogenannten Vollimmunisierung, nichts kam,  kein Termin, also auch da geschlafen ?

Es ist aber natürlich möglich daß es der Landeshauptmann nicht gehört hat, Rendi Wagner hat ja Deutsch gesprochen, auf Slowenisch würde er sicher reagieren.

 

UM VORHANDENE KOMMENTARE ZU LESEN KLICKE AUF DEN TITEL DIESES BEITRAGS!

Eine Antwort auf „Covid 19 Chaos und Unfähigkeit gehen weiter“

  1. Wie recht du hast. Meine Tochter bekam letzte Woche ihre zweite Impfung. Sie stand mit cirka 50 Personen in der Warteschlange. Kurz bevor sie drankam , )kam ein Security Mann (um ca 15.45h und nach 1 1/2 Stunden in der Warteschlange) und sagte, sie können für heute nach Hause gehen, denn sie würden nicht mehr drankommen. Impfschluss ist laut Auskunft an der Türe 17h. Die Anwesenden regten sich fürchterlich auf. Daraufhin ließ er noch ca 20 Personen eintreten. Worum geht es denn eigentlich? Wollen sie eine Durchimpfungsrate oder nicht. Meiner Meinung nach, haben sie zum Impfen, bis alle anwesenden Impfwilligen tatsächlich geimpft sind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.